Aktive Wehr

Interschutz 2015

Nach wenigen Stunden Schlaf ging am Montag für sieben Kameraden der Feuerwehr Thalmässing und einem Gast der Burgsalacher Wehr bereits um 3 Uhr morgens bereits der Wecker. Der Grund war kein Einsatz sondern die geplante Fahrt auf die Interschutz Weiterlesen

Neue Downloads verfügbar

Im Bereich Downloads sind ab sofort der neue Übungsplan 2015 – incl. Termine der Jugend! – sowie die Einteilung der Atemschutzgeräteträger für die Atemschutzstrecke Roth verfügbar.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015

Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung der Freiweilligen Feuerwehr Thalmässing e.V.

 

Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch den Vorstand
  2. Begrüßung durch den Bürgermeister
  3. Totenehrung
  4. Jahresbericht
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Bericht des Jugendwartes
  8. Bericht des Atemschutzwartes
  9. Bericht des Vorstandes und der Kommandanten
  10. Verpflichtung zum Dienst
  11. Wünsche und Anträge

– Vorstellung und Abstimmung der überarbeiteten Satzung

– Anpassung der Mitgliedsbeiträge

12. Verschiedenes

 

 

Anträge können wie immer bis eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vorsitzenden Patrick Brandl in schriftlicher Form abgegeben werden.

Atemschutzübungsstrecke Roth

Die Einteilung für die Atemschutzübungsstrecke in Roth ist jetzt unter Downloads abrufbar!

Atemschutzübungstag

Die Bilder des Atemschutzübungstages sind auf unserer Facebook Seite zu finden.

Die Feuerwehren Thalmässing, Eysölden und Offenbau nutzten, mittlerweile schon traditionsgemäß, Weiterlesen

Volkstrauertag 2013

Anlässlich des Volkstrauertages am 17.11.2013, findet eine Gedenkfeier am Kriegerdenkmal auf dem Marktplatz statt. Vorher gibt es noch einen Gottesdienst in St. Michael.

 

Treffpunkt für alle Kameraden und Kameradinnen ist 08.30Uhr vor dem Bäckerveit in Uniform und blauem Hemd.

 

Leistungsabzeichen „Wasser“

Zwei Varianten der Leistungsprüfung Wasser legten zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Thalmässing ab. Zur Variante ohne Innenangriff trat die Jugendfeuerwehr unter Gruppenführer Florian Schneider an und zeigte den Schiedsrichtern Jochen Thanner, Arthur Arauner und Stefan Schlirf dass sie ihre Einsatzübung beherrschen.  Das Bronze Abzeichen für bestandene Leistungsprüfung erhielten Johanna Lederer, Jonas Schiller, Lukas Metka, Christoph Kayr, Hannes und Timon Benning und Ingbert Schwarz. Als Maschinist fungierte Werner Stadler. Die Gruppe der aktiven Wehr trat zu Leistungsprüfung Variante III mit Innenangriff an und auch diese Gruppe legte eine ruhige, saubere Prüfung ab. Gruppenführer Sebastian Schneider (Stufe 5), Maschinist Bastian Burmester (Stufe 4), Stoll Andreas (Stufe 4), Schneider Thomas (Stufe 4), Bauer Armin (Stufe 1), Meyer Wolfgang (Stufe 2), Renner Fabian (Stufe 2) und Reinhilde (Stufe 4) und Medl Toni (Stufe 3). Kreisbrandinspektor Werner König lobte die beiden Gruppen für ihr ruhiges und konzentriertes Vorgehen und freute sich über die beiden verschiedenen Varianten der Leistungsprüfung. Kommandant Sebastian Schneider dankte vor allem den Jugendlichen für ihre Freizeit, die sie zum Üben und zur Prüfung geopfert haben und Bürgermeister Georg Küttinger wünschte sich von allen: „bleibt dabei.“

© Reini Renner

veröffentlicht im Hilpoltsteiner Kurier am Montag, 21.10.2013

 

P1100387 P1100415

Richtiger Umgang mit dem Feuerlöscher

Für verbesserte Ausbildungsmöglichkeiten in der Feuerwehr sorgt ein Feuerlösch-Übungsgerät, das im Zuge der Kommandantenversammlung den Feuerwehren der Marktgemeinde Thalmässing vorgestellt wurde. Das mobile Übungsgerät gibt durch verschiedene Module den Wehren die Möglichkeit die richtige Handhabung und den effektiven Einsatz eines Feuerlöschers am Flächen-, Papierkorb- oder Fettbrand zu üben.  Das Gerät, das erstmals auch in der aktuellen Truppmannausbildung in Greding und Thalmässing eingesetzt wird, wurde hauptsächlich mit Spendengeldern finanziert. So beteiligte sich Heiko Lesch von der Fa. Altfett Lesch mit 700 Euro, die Raiffeisenbank, die Sparkasse und die Gemeindeverwaltung übernahmen jeweils 1000 Euro. Das Übungsgerät steht allen Feuerwehren der Marktgemeinde zur Verfügung und findet sowohl in den Feuerwehrübungen als auch Unterweisungen in Pflegeheimen, Schulen und Kindergärten der Marktgemeinde Thalmässing Verwendung. Auch die Feuerlöscherunterweisung in Firmen ist mit diesem Gerät möglich und wird von der Wehr im Gebiet der Marktgemeinde Thalmässing auf Spendenbasis durchgeführt. Bei der ersten Übung zeigte die Feuerwehr Thalmässing extra für Sponsor Heiko Lesch das richtige Vorgehen bei einem Fettbrand.

© Reini Renner

veröffentlicht im Hilpoltsteiner Kurier am Samstag, 28.09.2013

 

Brandübungsanlage Übergabe

 

 

Einsatzübung Schulhausbrand

Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche (früher Brandschutzwoche) wurde ein Dachstuhlbrand mit mehreren vermissten Personen im alten Grundschulgebäude simuliert.

Die Feuerwehren Aue und Thalmässing wurden am 25.09.2013 um 19:14 Uhr in die Schulgasse Thalmässing zu obigen Szenario gerufen. Unter schweren Atemschutz wurde das komplett verrauchte Gebäude nach den sechs vermissten und teilweise gehunfähigen Personen durchsucht. Die Rettung erfolgte über die Schiebeleiter bzw. mittels Rettungstuch über das Treppenhaus. Gleichzeitg wurde ein vollständiger Löschwassseraufbau im Umkreis der Schule gestellt. Durch die Übung wurde so manches Problem aufgedeckt, welches bei einem richtigen Einsatz viel wertvolle Zeit kosten würde.

Übungsleiter und Führungskräfte lobten abschließend die gute Zusammenarbeit zwischen den Wehren.

notruf112_logo2

Gallery

k-DSC04286.JPG

Termine

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4